Kombination von Gestaltungsplan und Quartierplan

Um ein bestimmtes Gebiet zu entwickeln, reicht ein Gestaltungsplan allein oft nicht aus. Sind Landumlegungen nötig oder ist Land zu sichern, ist der Gestaltungsplan ein unzureichendes Planungsinstrument. Dasselbe gilt, wenn im privaten Gestaltungsplanverfahren kein einstimmiger Beschluss über die Erschliessungsanlagen zustande kommt. Ein Quartierplan allein stösst dagegen dort an seine Grenzen, wo die Regelbauweise nicht ausreicht, um ein Gebiet sinnvoll zu entwickeln. Diese Probleme lassen sich mit einer Kombination von einem Gestaltungsplan mit einem Quartierplan lösen.

Drucken

Weiterlesen →

Änderung von Eignungskriterien

Im Vergabeverfahren kann es vorkommen, dass nur wenige Anbietende die Eignungskriterien erfüllen. Darüber hinaus können bei der Einreichung der erforderlichen Nachweise Fehler entstehen. Dieser Beitrag beantwortet folgende Fragen: Dürfen Eignungskriterien nachträglich geändert werden? Wann kann ein Anbietender aus dem Verfahren wegen Nichterfüllung der Eignungskriterien ausgeschlossen werden? Darf eine Vergabestelle das Verfahren wegen einer zu geringen Anzahl geeigneter Anbietender abbrechen?

Drucken

Weiterlesen →

Wann brauche ich eine Baubewilligung?

Bei kleineren Umbauten und Renovationen oder ergänzenden Anlagen wie z.B. Velounterständen, Mauern und Zäunen, usw. ist oft unklar, ob eine Baubewilligung einzuholen ist.

Grundsätzlich benötigen alle Bauvorhaben eine Baubewilligung, die gegen aussen erheblich sichtbar sind, die Erschliessung belasten oder die Umwelt beeinträchtigen. Das Baubewilligungsverfahrens dient dazu, die Einhaltung der Bauvorschriften vorgängig zu überprüfen. Dadurch können Nachbarn und die Öffentlichkeit ihre Interessen wahren. Die Interessen von Nachbarn und der Öffentlichkeit können von einem Bauvorhaben betroffen sein, wenn Bauten äusserlich umgestaltet oder abgebrochen werden oder ihr Zweck verändert wird. Ebenfalls ist im Allgemeinen eine Baubewilligung notwendig, wenn Bauvorhaben im Geltungsbereich einer Kernzone, einer Schutzanordnung oder eines Ortsbild- und Denkmalschutzinventars liegen oder das Bauobjekt bereits unter Schutz steht. Dies gilt selbst für innere Umgestaltungen, welche in der Regel nicht bewilligungspflichtig sind.

Drucken

Weiterlesen →

Wie Sie in fünf Schritten prüfen, ob Ihre Firma in der Wohnzone zulässig ist

Suchen Sie einen Standort für Ihre Firma ausserhalb Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses? Dann ist es wichtig, geeignete und zahlbare Flächen zu finden. Dafür kommen nicht nur Räumlichkeiten in der Gewerbezone in Frage. Insbesondere bietet sich ein Standort in der Wohnzone an. In erster Linie sind Wohnzonen für Wohnbauten bestimmt. Dennoch sind Firmen in der Wohnzone gestattet. Die Bau- und Zonenordnung der Standortgemeinde regelt den Umfang dieser Nutzung. Ich zeige Ihnen, wie Sie am besten vorgehen, um zu überprüfen, ob Ihre Firma am gewünschten Standort baurechtlich zulässig ist.

Drucken

Weiterlesen →

Darf ich eine Firma in der eigenen Wohnung betreiben?

Wenn Sie Ihre eigene Firma gründen, möchten Sie diese Tätigkeit vielleicht in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus ausüben. In der Praxis kommt eine solche Lösung häufig vor. Baurechtlich ist dies jedoch nicht unbeschränkt möglich. Solange Sie aber die nachfolgenden Voraussetzungen einhalten, können Sie eine Firma in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus betreiben, ohne dass Sie weitere Bauvorschriften einhalten müssen.

Drucken

Weiterlesen →

Was kann ich tun, wenn mein Haus historisch oder inventarisiert ist?

Wenn Sie Eigentümer eines Hauses sind, welches in einem sogenannten Denkmalschutzinventar aufgeführt ist, oder Ihr Haus historisch ist, sind die baulichen Möglichkeiten auf diesem Grundstück unklar. Möchten Sie Ihre baulichen Möglichkeiten kennen, müssen Sie vom Gemeinwesen eine Schutzabklärung über Ihr Haus verlangen.

Drucken

Weiterlesen →