Um ein bestimmtes Gebiet zu entwickeln, reicht ein Gestaltungsplan allein oft nicht aus. Sind Landumlegungen nötig oder ist Land zu sichern, ist der Gestaltungsplan ein unzureichendes Planungsinstrument. Dasselbe gilt, wenn im privaten Gestaltungsplanverfahren kein einstimmiger Beschluss über die Erschliessungsanlagen zustande kommt. Ein Quartierplan allein stösst dagegen dort an seine Grenzen, wo die Regelbauweise nicht ausreicht, um ein Gebiet sinnvoll zu entwickeln. Diese Probleme lassen sich mit einer Kombination von einem Gestaltungsplan mit einem Quartierplan lösen.

Weiterlesen →